Anbei dürfen wir auf eine rechtssoziologische Veranstaltungsreihe an der HU Berlin aufmerksam machen.
Einladung zur Rechtssoziologischen Vorlesungsreihe „Die sozialen Bedingungen des Rechts“ im Sommersemester 2017

Für unsere erste Sitzung am Dienstag, den 25. April 2017 um 18.00 hören wir Alexis Spire (CNRS, Institut de recherche interdisciplinaire sur les enjeux sociaux, Paris) und Katia Weidenfeld (Ecole nationale des chartes, Paris) zum Thema:

Steuerhinterziehung: Schärfe des Gesetzes, Wohlwollen der Praxis.

Die französische Strafjustiz geht härter gegen Steuerhinterziehung vor als je zuvor: Gesetze sind schärfer, Verfolgungen häufiger. Dennoch ist die Anzahl der wegen Steuerhinterziehung Inhaftierten gleichbleibend bei Null zu veranschlagen. Dies wirft für die Bekämpfung der Steuerhinterziehung und der Wirtschaftskriminalität insgesamt eine Reihe erstrangiger rechtssoziologischen Fragen auf. So etwa, was die skizzierte Diskrepanz hinsichtlich der Durchschlagskraft von Strafgesetzen in diesem Bereich eigentlich bedeutet. Oder, warum es angesichts dessen überhaupt noch SteuerzahlerInnen gibt und welche Normativität und welche Sanktionen an der Stelle der Strafe hervortreten. Auf Basis einer quantitativen Analyse von hunderten von Fällen von Steuerhinterziehung und qualitativer Interviews mit höheren BeamtInnen der Steuerbehörde, StaatsanwältInnen und RichterInnen stellen Alexis Spire und Katia Weidenfeld Mechanismen der Strafverfolgung im Bereich der Steuerhinterziehung dar.

Weitere Termine

9. Mai 2017
Aldo Legnaro (freier Sozialwissenschaftler)
Drogen – Strafrecht – Herrschaft.
Wie sich das Strafrecht zur Ausgrenzung bestimmter Bevölkerungsgruppen nutzen lässt

23. Mai 2017
Fabien Jobard (CNRS, Centre Marc Bloch, Berlin)
Straflust und Strafkulturen im Vergleich am Beispiel Deutschlands und Frankreichs

20. Juni 2017
Mathilde Darley (CNRS, Centre de recherches sociologiques sur le droit et les institutions pénales – CESDIP, Versailles)
Sex, Migration und Strafe. Zur rechtlichen Konstruktion von Zuhälterei in französischen Gerichtsverfahren

11. Juli 2017
Ruben Marc Hackler (Universität Zürich, Forschungsstelle für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte)
Justizkritik in der Weimarer Republik.

Ort: Humboldt-Universität, Juristische Fakultät, Bebelplatz 2, Seminarraum 144, 18.00-20.00

Eine Kooperation des Centre Marc Bloch (Andrea Kretschmann & Fabien Jobard) mit der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin (Christoph Möllers)