Mission Statement

Die Sektion „ländliche Sozialforschung“ versteht sich als Netzwerks für alle, die eine ländliche Perspektive auf Prozesse des sozialen Wandels in der Gesellschaft und auf räumliche Entwicklungen anwenden. Die transdisziplinäre Vernetzung von Forschenden und Institutionen soll zu einem regelmäßigen Austausch und der Bildung themenspezifischer Arbeitsgruppen führen sowie gemeinsame Forschungsprojekte anregen.

Die ländliche Gesellschaft…

Forschungsgegenstand ist die ländliche Gesellschaft an sich. Wir forschen zum Wandel der Gesellschaft im Wechselspiel zwischen rural-urban, lokal-global und damit zusammenhängenden Fragen von Macht und Herrschaft. Die Sektion ländliche Sozialforschung sucht Antworten jenseits raumplanerischer oder ökonomisch orientierter Modelle. Wir streben eine kritische sozialwissenschaftliche Analyse der gesellschaftlichen Entwicklungen in ländlichen Räumen an, ohne eine hegemoniale Perspektive einzunehmen. Das thematische Spektrum der ländlichen Sozialforschung entwickelt sich dynamisch weiter und umfasst neben agrarsoziologischen Fragestellungen, Themen der Ernährung und des Konsums (Agro Food Studies), globale Nord-Süd Verhältnisse, Arbeit und Care, Gender und Raum, Potenzialanalysen und rurale Innovationen, u.a. Hierbei stellen die Beziehungen zwischen städtischen und ländlichen Regionen eine wichtige Forschungsperspektive dar, um Synergien und Hindernisse in diesen Prozessen zu erfassen.

Ziele der Sektionsarbeit…

Die Sektion stellt auf nationaler Ebene das Bindeglied zwischen der ÖGS und der Österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie (ÖGA) dar. International versteht sie sich als Informationsdrehscheibe zwischen der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie (ÖGS), der European Society for Rural Sociology (ESRS) und der International Rural Sociological Association (IRSA).

Mitgliedschaft

Der Beitritt zur Sektion erfolgt über eine formlose Meldung an die SektionssprecherInnen.

Kontakt

Sprecher

Univ.-Prof. Dr. Markus Schermer

Institut für Soziologie, Universität Innsbruck
Universitätsstraße 15
A-6020 Innsbruck / Austria
Tel.: ++43/(0)512-507-73413;
Fax: ++43/(0)512-507-2841
e-mail: markus.schermer(at)uibk.ac.at

Dr. Georg Wiesinger

Bundesanstalt für Agrarwirtschaft und Bergbauernfragen
Dietrichg. 27/4. Stock
1030 Wien / Austria
Tel: +43-1-71100 – 637520
fax: +43-1-71100 – 637490
e-mail: georg.wiesinger(at)bab.gv.at